kostenloses interkulturelles Training

Am 10. Dezember (Sonntag) findet im DRK Tagungshotel ein kostenloses interkulturelles Training für all diejenigen statt, die Lust haben, sich mit dem ominösen Begriff "Kultur" zu beschäftigen. 

Was macht Kultur eigentlich aus? Was prägt uns - offensichtlich oder auch im Verborgenen? Wie gehen wir so miteinander um, dass sich niemand auf die Füße getreten fühlt? Welche Strategien gibt es, um mit meinen Befürchtungen und Vorurteilen besser umzugehen, und diese sogar zu überwinden? 

Anja Schütte ist Diplom-Sozialpädagogin und hat ein Herz für fremde Kulturen. Sie schnürt extra für diesen Tag ein spannendes Paket, zwischen theoretischem Input und aktiver Übung. 

Also: nix wie hin! Der Workshop ist kostenfrei, die Fahrtkosten übernehmen wir. Und die Verpflegung ist auch mit dabei.

Meldet euch bis zum 04. Dezember bei Canan Feka an (und gebt bitte auch eurer Kreisleitung Bescheid)!

 

 

 

 

 

 

 

 

_____________________________________

Hintergrund zum Angebot:

Das JRK Westfalen-Lippe möchte jungen Geflüchteten, im Alter bis einschließlich 27 Jahren, die Möglichkeit geben, sich einfach und unkompliziert weiterzubilden und so z.B. für Ausbildungsberufe und den Führerschein zu qualifizieren.

Was läge da für das Rote Kreuz näher, als Erste Hilfe-Kurse für diese Zielgruppe anzubieten?

Und noch etwas weiter gedacht: Wäre es nicht auch toll, bei dieser Gelegenheit das JRK und seine vielen Angebote zu präsentieren, die Teilnehmenden der Kurse einzuladen, mal vorbei zu schauen – um zum Beispiel die ND oder die JRK-Gruppenstunden kennenzulernen?

Das Projekt wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport (MFKJKS) des Landes NRW im Rahmen der „Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten“ des Landesjugendrings schon seit Mitte 2016 gefördert. knapp 400 Geflüchtete haben wir in 2017 bisher in Erster Hilfe ausgebildet und mit dem JRK bekannt gemacht.

Gefördert durch:

nach oben

Seite druckenSeite empfehlennach oben